Château Latour-Martillac Rouge Grand Cru Classé de Graves | 2016
Château Latour-Martillac Rouge Grand Cru Classé de Graves | 2016
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Château Latour-Martillac Rouge Grand Cru Classé de Graves | 2016
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Château Latour-Martillac Rouge Grand Cru Classé de Graves | 2016

Château Latour-Martillac Rouge Grand Cru Classé de Graves | 2016

Verkäufer
Jean Kressmann
Normaler Preis
€48,80
Sonderpreis
€48,80
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
€65,07pro l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


 

Geschmeidig . Elegant . Rassig

> Wo kommt dieser Wein her?

Bordeaux. Auf der linken Seite der Garonne befinden sich 2 Regionen. Nördlich die Médoc-Region, südlich die Graves-Region. Unser Wein kommt aus der Graves-Region – allerdings in seinem nördlichen Teil, nämlich aus den Dörfern Pessac und Léognan. Wie kann ein Wein aus 2 Dörfer kommen? Die beiden wurden für die Appellation zusammengelegt. Das Appellation-System im Bordeaux-Gebiet ist ein wenig verwirrend, wenn man sich damit zum ersten Mal befasst. Darüber werde ich bald einen Artikel schreiben um mehr darüber zu erzählen.

> Wie schmeckt dieser Wein?

Der Wein ist delikat. Ich finde ihn sehr geschmeidig und zugänglich für einen Wein dieser Sorte. In dem Wein kommt nichts von ungefähr. Die Aromen sind sehr ausgewogen, reif und charaktervoll – der Wein kommt aus dem Bordeaux. Die Signature von den Rebsorten Cabernet-Franc, Merlot und Petit-Verdot ist eindeutig.

> Wie sollte man diesen Wein trinken?

Bitte auf die Temperatur und die Luft achten! Als ich den Wein zum ersten Mal zu kühl probiert habe, war ich ziemlich verwirrt. Ich hatte die Region anders in Erinnerung. Nach ein paar Stunden hat er die 16-17° erreicht und war komplett anders. Also aufpassen. Die Flasche muss rechtzeitig aus dem Keller geholt und geöffnet werden - mindestens 1 Stunde vor dem Verzehr. Wenn Sie eine Karaffe besitzen, ruhig rein schütteln, und zwar so, dass er noch mehr Luft bekommt. Essen sollten Sie dazu auf jedem Fall: Rinderfilet – Ente-Brust – Pilze in jegliche Form. Also eher eine herbstliche Küche.

> Warum ist er in unserem Sortiment?

Pessac-Léognan ist leider nicht so bekannt in Deutschland. Schade eigentlich, weil die Region tolle Weine produziert. Ich war immer von Pessac-Leognan begeistert und konnte mir nicht vorstellen, keinen im Programm zu haben.

> Wie ist das Preis-Qualitätsverhältnis?

Aus meiner Sicht absolut gerechtfertigt. Wie bereits geschrieben, in diesem Wein kommt nichts von ungefähr. Die Qualität ist zweifellos da. Ich würde sogar mehr dafür ausgeben.

 

Land

Frankreich

Region

Bordeaux

Unterregion

Graves

Stadt

Pessac-Leognan

Jahrgang

2016

Winzer

Jean Kressmann

Volumen

0,75l

Alkoholgehalt

13,5%

Rebsorte

60% Cabernet Sauvignon 
32% Merlot 
8% Petit Verdot

Trinktemperatur

14°-16°

Boden

Kieselstein

Dekantieren

Ja

Lagerfähigkeit

20 Jahre

Zusatzstoffe

Sulfite

Verschluss

Kork